​Über das Projekt

Das Projekt wird seitens des Archivs der Lettischen Folklore (Inhalte, eingescannte Materialien, Manuskripte) in Zusammenarbeit mit Ainars Brūvelis (Ausarbeitung der Internetversion und Finanzierung der Internetplattformlösung) realisiert. Die anfängliche technische Realisierung des Projekts führte SEED IT durch.

Das Ziel des Digitalarchivs des ALF ist es, einen leicht zu bedienenden Online-Zugang zu den Materialien – Manuskripten, Abbildungen, Audio- und Video-Aufnahmen, sowie anderen wertvollen Folklorekollektionen – aus dem Archiv der Lettischen Folklore zu verschaffen 

Das Digitalarchiv des ALF ist kostenlos. Jedermann hat die Möglichkeit, die Volkslieder, Sagen, Märchen u.v.m. zu lesen, sich anzuschauen und anzuhören, darüber hinaus die Fokloresammlungen als ein unikales Gut kennenzulernen, welches von bedeutsamen Persönlichkeiten der lettischen Kulturgeschichte, von vielen lettischen Schulen, Hochschulen und anderen Institutionen aufgezeichnet, gesammelt und eingesendet wurden. 

Das Digitalarchiv des ALF bietet für die Folkloreforschung die Verlinkung der Materialien mit verschiedenen Registern und Klassifizierungs-Prinzipien der Genres. Durch das Erarbeiten eines detallierten Metadatensystems und der Textauswahltools wird das Digitalarchiv des ALF als ein Forschungswerkzeug gestaltet, welches insbesondere für die Studenten der Folklore und traditioneller Kultur sowie für die Forscher des immateriellen Kulturerbes hilfreich sein kann.

Die digitale Plattform des ALF ist ein Kommunikationsmittel mit der Gesellschaft. Jedermann ist eingeladen, sich an der Vervollständigung des digitalen Inhalts des ALF teilzunehmen: durch die Hilfe beim Dechiffrieren der Manuskrpite, die Übersetzung dieser in andere Sprachen, das Erkennen und die Präzisierung der abgebildeten Personen und Orte sowie durch die Hilfe dabei, die Persönlichkeiten der Dokumentierer und Erzähler in Erfahrung zu bringen. 


Kontakt und Hilfe:

E-Mail: garamantas@lulfmi.lv

Twitter: @garamantas

Garamantas.lv Gruppe bei Facebook und Draugiem.lv für Neuigkeiten, Diskussionen und Fragen.


Übersetzer:

Nadežda Aleksejeva, Tsimafejs Avilins, Udo Bongarcs, Asta Katute, Hannes Korjus, Kaisa Kulasalu, Svetlana Pogodina, Kristīne Pokratniece, Valda Salmiņa, Inga Sindi.


Förderung:

Das Projekt wird durchgeführt mit Unterstützung des Budget-Teilprogramms 05.04.00 „Krišjāņa Barona Dainu skapis” (Krišjānis Barons' Daina-Schrank) des Ministeriums für Bildung und Forschung der Republik Lettland und des Staatlichen Kulturkapitalfonds (Valsts Kultūrkapitāla fonds).

izm.jpgkrasainais_logo-54bf825f36a5d.jpg


Partner und Freunde:

In Lettland

Im Ausland