AtšifrētIepriekšējaisNākamais
KrājumsLatviešu folkloras krātuve
KolekcijaRīgas Herdera institūta folkloras vākums
Atslēgvārdi
Vienības#LFK-1825-50
#LFK-1825-51
#LFK-1825-52
AtšifrējaUna Smilgaine
Pabeigts
Pārbaudīts
Labots2015-01-08 13:58:35
AtšifrējumsIn seiner Kinder, seiner Enkel Kreis,
Im letzten Kampf, ja sellbst schon im Vergehn
Spricht eine Träne noch: "Auf Wiedersehn!"

51

Die Perlenschnur
Die Perlenschnur.
Mir träumte einst: Ich ging mit heissem Sehnen 
Laut weinend durch die öde Winterflur.
Zu Perlen froren alle meine Tränen,
Zu einer schönen weinen Perlenschnur.
Die brachte ich als Köstliches Geschmeide
In treue Dir u. meiner Liebe dar,

52

Stufenalter
Stufenalter.
Die erste Stufe dieses Lebens
Legt sorglos spielend man zurück;
Ein Schmetterling, ein buntes Blümchen
Gewähret Freude, Lust u. Glück.
Doch auf der zweiten wird es ernster,
Da tritt der Jüngling in die Welt,
Wohl ihm, wenn auf des Lebens Reise
Er nicht den rechten Weg verfehlt.
Die dritte macht zum Mann den Jüngling
Und führet ihm die Gattin zu.
Dann ist es Pflicht für Weib u. Kinder
Zu sorgen ohne Rast u. Ruh.
/Trūkst 2 pantiņi/
Die sechste will uns nicht gefallen,
Da stellet sich das Alter ein,
Dann meldet bei den meisten Menschen
Ganz unversehns sich Freund Hein.
Darbības

AtšifrētIepriekšējaisNākamais